Aupair in Deutschland Aupair in USA Aupair in Österreich Aupair in Europa Aupair in Australien&Neuseeland

Für Gastfamilien 
      Aupair Galerie
      Anmeldung
      Information
      Links
      Downloads
      Kosten / AGB
      News
 

Für Aupairs
      Familien Galerie
      Anmeldung
      Infomation
      Links
      Downloads
      News
 

Wechselaupairs
      Galerie
      Anmeldung
 

Referenzen
      Firmenkunden
      Au-pair Ausflüge             Erfahrungsberichte
      Au-pairs bei der Arbeit
 

Service
     Newsletter
     Zustellservice
     Aupair-Ausweise
     Aupair Zertifikat
     Aupair Tours
     Sprachschulen
     Versicherung
     Flugbuchung

 

Sonstiges
      Wir über uns
      Ihre Mithilfe
      Bookmark
      Sitemap
      Impressum
      Homepage
 

Merkblatt zur Au-Pair Aufnahme

Vor dem Einstieg in das Berufsleben möchten viele junge Menschen im Ausland Erfahrungen sammeln, indem sie die Sprache und die Kultur des Gastgeberlandes kennen lernen. Hierzu bietet das Au-pair Programm einige interessante Möglichkeiten. Durch die Kombination von Arbeit und Bildung, profitieren beide Parteien von diesem interkulturellen Austauschprogramm. Ein Aupair hat die Möglichkeit nach Mithilfe im Haushalt und der Kinderbetreuung bei der Gastfamilie ihre Sprachkenntnisse in einer Sprachschule zu vervollkommnen und erlebt gleichzeitig durch die Integration in die Gastfamilie die deutschen Gewohnheiten.
Die Gastfamilie hingegen profitiert durch das Aupair Programm nicht nur von der Mithilfe im Haushalt und der Kinderbetreuung, sondern erlebt durch das enge Zusammenleben die Kultur des Au-Pairs und nutzt oft die Muttersprache des neuen Familienmitglieds.
Eine Au-pair Beschäftigte ist keine Putzfrau oder Kindermädchen. Das Aupair sollte als Familienmitglied (wie eine große Tochter oder Sohn) angesehen werden.
Das heißt, man arbeitet teilweise zusammen, wohnt gemeinsam in einem Haus oder Wohnung und verbringt auch seine Freizeit wenn gewünscht gemeinsam. Es ist sehr wichtig, dass ein Aupair die Möglichkeit bekommt, an den Freizeitaktivitäten der Gastfamilie dabei sein zu können und wird nicht als fremde Person angesehen.
Die Gastfamilie sollte immer bestrebt sein, das Aupair an ihrem Familienleben teilhaben zulassen. (Ein Aupair sollte nicht nach getaner Arbeit in ihr Zimmer abgeschoben werden!!)
Aupair bedeutet, miteinander leben und arbeiten, aber auch Anpassung an die Gepflogenheiten in der Gastfamilie wird von einem Aupair erwartet.
Die Arbeit eines Au-Pairs ist von dem Lebensstil und der Eigenart der Gastfamilie abhängig. Dadurch ist es für die Gastfamilie möglich, Arbeitszeiten individuell mit dem Aupair zu vereinbaren. Allerdings darf dadurch die Wochenarbeitszeit von
30 Std. bei 6 Std. täglich nicht überschritten werden. Sollten beide Gasteltern berufstätig sein, muss dem Aupair i.d.R. während der Betreuung der Kinder und der Hausarbeit im Notfall ein Ansprechpartner zur Verfügung stehen (weitere Personen im Haushalt, Oma, Opa. Nachbarn etc.)
Durch die Abwesenheit der Gastfamilien, ist es sehr ratsam, dass dem Aupair nicht übermäßige Arbeit und Eigenverantwortung zugemutet wird.
Die Gastfamilie sollte in den Fällen der Abwesenheit, langsam das Aupair und seine eigenen Kinder auf diese Situation vorbereiten und durch schrittweise Annäherung, beiden die Zeit geben sich aufeinander einstellen zu können.

Beispiele für die Kinderbetreuung können sein:
Kinder anziehen, waschen, beaufsichtigen, spazieren gehen und mit ihnen spielen, basteln, vorlesen, singen, sie zum Kindergarten /zur Schule / zu bestimmten Veranstaltungen (z.B. Turnen, Musikunterricht etc.) bringen, abholen, in das Bett bringen. Kinder sinnvoll beschäftigen, kreativ sein.
Beispiele für die Hausarbeit können sein:
Mithelfen, die Wohnung sauber und in Ordnung zu halten, Staubsaugen, Staubwischen, Wäsche machen, bügeln, Das Frühstück und einfache Mahlzeiten zubereiten, beim Kochen helfen, Küche aufräumen. Das Haus hüten, Pflanzen versorgen,

Ausschlussliste zum inhaltlichen Umfang des Arbeitsfeldes:
Die Mithilfe von Au pairs beschränkt sich auf Kinderbetreuung und leichte Hausarbeit im Haushalt der Gastfamilie.


Das schließt folgende Tätigkeiten aus:

  • Kochen aufwendiger Gerichte für die gesamte Familie.
  • Reinigung/ Aufräumen von nicht gemeinsam genutzten Räumen (Kinderzimmer sind ausgenommen), wie: Bettenbeziehen/ Aufräumen -  Elternschlafzimmer, Reinigung des Bades/Toilette, wenn ausschließlich von den Gasteltern genutzt.
  • Grundreinigung, wie: Frühjahrsputz, Fensterreinigung, Gardinen waschen und aufhängen, Teppichreinigung, - klopfen, Möbelrücken zum späteren Putzen der Wohnräume und weiteren, auch ungenutzten Räumlichkeiten der Wohnung / Hauses der Gastfamilie, (Arbeitszimmer, Büro, Werkstatt, Keller, Speicher, Abstellkammer, Garage, Ferienhaus, Wohnwagen, Gartenhaus),
  • Renovierungsarbeiten in der Wohnung/ Haus und weiteren, auch ungenutzten Räumlichkeiten der Wohnung / Hauses der Gastfamilie.
  • In jeder Form: Streich-, Lackier, Tapezierarbeiten.
  • Reinigung nach Renovierungsarbeiten der Wohnung/ Haus und weiteren, auch ungenutzten Räumlichkeiten der Wohnung / Hauses der Gastfamilie.
  • Gartenarbeiten, wie: Laubharken, Rasenmähen, Beete umgraben, Pflasterarbeiten, Straßenfegen, Schneeschaufeln, Autoreinigung und Polieren.
  • Ebenso ausgeschlossen sind alle Tätigkeiten, die nicht im häuslichen Umfeld der Gastfamilie stattfinden, wie: Babysitten anderer Kinder, Bügelarbeiten in der Nachbarschaft oder Freundeskreis der Gastfamilie, Putzjobs.
  • Mithilfe im Betrieb der Gastfamilie.

Die Au pairs dürfen diese Tätigkeiten ausführen, sie können aber nicht dazu verpflichtet werden.
Einfache Handreichungen aus dieser Tätigkeiten-Liste sind durchaus zulässig, z.B. wenn die Gastmutter den/die Au pair bittet, die Gardinen beim Aufhängen anzureichen.

 

Voraussetzungen für Gastfamilien:

  • Eine Gastfamilie muss dem Status Familie entsprechen, dass bedeutet Ehepartner mit Kinder sind Familie sowie alleinstehende Personen mit Kind
  • Ein Elternteil muss die deutsche Nationalität haben oder die Gastfamilie kann nachweisen, dass in der Familie die Muttersprache deutsch gesprochen wird.
  • Dem Aupair muss ein eigenes möbliertes Zimmer in der Familienwohnung oder Haus zur Verfügung gestellt werden. ( Kein Kellerzimmer mit Lichtschacht) Kellerzimmer mit ebenerdigen Fenstern ist möglich.
  • Ein eigenes Bad und WC ist nicht nötig, wenn das Aupair das Familienbad mitbenutzen darf.

 

Voraussetzungen für Au-Pairs:

  • Alter: 18 Jahre und bei Beantragung des Visums nicht älter als 27 Jahre.
  • gute Grundkenntnisse der deutschen Sprache (Goethe Zertifikat min. A1Level), welche bei den Botschaften oder den Arbeitsämtern in Deutschland abgeprüft werden.

Rechte und Pflichten:

  • Die tägliche Arbeitszeit beträgt 6 Stunden (bzw. 30 Wochenstunden) einschließlich Babysitting . Die Einteilung kann individuell gestaltet werden.
  • Die Gastfamilie bezahlt dem Aupair ein monatliches Taschengeld von  260.- Euro.
  • Die Gastfamilie bezahlt die Monatskarte des Nahverkehrs oder leistet Fahrdienste zu den Sprachschulen. Wenn es zumutbar ist, mit dem Fahrrad die Sprachschulen zu erreichen, dann ist auch dies eine Möglichkeit.
  • Die Gastfamilie beteiligt sich an den Sprachkursgebühren mit 50,- Euro monatlich.
  • Die Gastfamilie bezahlt eine private Kranken, Unfall, Haftpflicht, Schwangerschafts- Geburt Versicherung. Eine geeignete Versicherung empfiehlt die Agentur Aupair-worldwide.
  • Kostenübernahme bei evtl. gesonderten  ärztlichen Untersuchungen in Deutschland, sofern diese von den Behörden gefordert oder von der Gastfamilie gewünscht wird.
  • Ein Aupair hat bei einem 1 jährigen Aufenthalt einen Urlaubsanspruch von 24 Tagen bzw. 2 Werktage pro Monat.(Sonntage u. Feiertage werden nicht als Urlaubstage gezählt). Der Zeitpunkt des Urlaubs ist mit der Gastfamilie und dem Aupair abzustimmen. Wird das Aupair von der Gastfamilie mit in den Urlaub genommen, so wird dieser angerechnet, wenn das Aupair nur unwesentliche Dinge während des Urlaubs zu verrichten hat und wenn keine Anwesenheitspflicht besteht.
  • Die gesetzlichen Feiertage des Gastlandes sind grundsätzlich frei oder werden durch Freizeit ausgeglichen.
  • Gewährung von einem freien Tag pro Woche, der mindestens einmal pro Monat auf ein Wochenende fällt. Gewährung von mindestens vier freien Abenden pro Woche.
  • Die/der Aupair muss die Möglichkeit haben, ihre/seine Religion ausüben zu können.
  • Die Gastfamilie gewährleistet, dass die/der Aupair jederzeit die Agentur „Aupair-worldwide“ telefonisch erreichen kann. Tel. 06068 912168 Mo-Fr von 9.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 18.00 Uhr.
  • Die An- und Rückreisekosten trägt das Aupair. In Einzelfällen leisten Gastfamilien Fahrkosten Zuschüsse auf freiwilliger Basis.
  • Jedem Aupair muss die zeitliche Möglichkeit geboten werden, einen Sprachkurs zu besuchen. In der Regel trägt das Aupair die Kosten dafür.
  • Die Kündigungsfrist bei einer vorzeitigen Beendigung des Aupairverhältnisses zwischen Gastfamilie u. Aupair beträgt 14 Tage. Die Vertragsauflösung muss schriftlich erfolgen. Die Frist beginnt mit Zugang des Kündigungsschreibens bei der Gastfamilie  bzw. der/dem Aupair. Die gleichzeitige schriftliche Benachrichtigung (Kopie des Kündigungsschreibens) ist der Agentur „Aupair-worldwide“ unmittelbar weiterzuleiten. In besonders schwerwiegenden Fällen ist eine fristlose Kündigung (unter Benachrichtigung der Agentur „aupair-worldwide“) möglich


Diese Bedingungen sind durch das „ Europäische Abkommen von 1969 „zur Aufnahme eines Au-Pairs sowie von den Landesarbeitsämter  und der Gütegemeinschaft-Aupair geregelt.

Wir wünschen beiden Seiten ein angenehmes Zusammenleben und Zusammenarbeiten!

Ihr Kompetenzteam AgenturAu-pair World-wide Logo

Home | AGBs | Aupair Galerie | Aupair Anmeldung | Familien Galerie | Familien Anmeldung | Informationen | Links | Gästebuch lesen Gästebuch eintragen | Kontakt | Impressum | nach oben

 

Sprache
English
Russian
Espagnol
 

Zustellservice

Immer auf dem Laufenden!
Hier erhalten Sie kostenlos alle Neuzugänge von Aupair Bewerber sofort per e.mail zugeschickt.
Einfach hier unverbindlich
e.mail Adresse eintragen.


Hier eintragen!

 

Kontakt

    Aupair-worldwide
    Lückenweg 18
    D-64743 Beerfelden
    Tel. 06068 / 91 21 68
    Fax 06068 / 91 21 67

    Info@aupair-worldwide.de

    Bürozeiten:
    Mo - Fr. 9:00 bis 12:00 Uhr
    und 14:00 bis 18:00 Uhr

    Notfallhotline:
    Telefonseelsorge / Aupair
    0800 1110111 oder
    0800 1110222

 

Login
    Kontaktadressen zu
    anderen Aupairs in
    Deutschland.
    Zugriff nur für unsere
    Kunden
ID. Nr